Andalusien - Costa de la Luz

     
    

Das erste neue Reiseziel führte mich nach Andalusien, und zwar an die Küste dieser riesigen südspanischen Provinz, die am Atlantischen Ozean liegt, die Costa de la Luz, die Küste des Lichts. Rasch hatte ich bei der Reisevorbereitung festgestellt, dass Andalusien so riesig ist, dass man es nicht in einem Rutsch erleben kann. Daher hatte ich mich auf zwei Reisen eingestellt, die erste an die Atlantikküste und die zweite im kommenden Jahr an die Mittelmeerküste, die Costa del Sol.

So fuhr ich also im Sommer 2018 nach Novo Sancti Petri in der Nähe von Cádiz in ein schönes Hotel der Hipotels-Barrosa-Gruppe, was ich einer Empfehlung von netten Urlaubsbekannten, die ich im Vorjahr auf Fuerteventura kennen lernen durfte, und einem Freund aus München verdanke. Das Hotel liegt direkt an einem mehrfach preisgekröntem Traumstrand und von dort ließen sich sehr schöne Tagesausflüge organisieren, die mich nach Sevilla, Cádiz und Jerez de la Frontera geführt haben. Die Eindrücke der Tagesaufflüge hab ich für Sie in einem bebilderten Reisebericht zusammengefasst, außerdem finden Sie weiter unten die Links zu den schönen Fotos, die ich in den geschichtsträchtigen Städten gemacht habe. Die Fotos lassen sich anhand des Reiseberichts den verschiedenen Lokalitäten zuordnen - daher habe ich auf genauere Beschreibungen der Bilder verzichtet.

  Reisebericht

  Fotos Hotel Playa la Barrosa

  Fotos Sevilla

  Fotos Cádiz


  Fotos Jerez de la Frontera